Bauchdeckenstraffung

Eine Schwangerschaft oder eine starke Gewichtsreduktion können sich negativ auf die Bauchdecke auswirken.

 

Bei einer Bauchdeckenplastik werden überschüssiges Fettgewebe, überschüssige Haut oder Bauchfalten operativ entfernt, die Bauchdecke wird anschliessend nach unten gezogen und gestrafft.

 

Die neuesten Operationstechniken bewirken gleichzeitig eine Straffung der angrenzenden Lenden-, Leisten- und Oberschenkelregion.

 

Über die zahlreichen Operationstechniken mit verschiedenen Narbenverläufen und unterschiedlichen Heilungsresultaten informieren wir Sie gerne in einem ausführlichen Beratungsgespräch.

 

Die Bauchdeckenstraffung gehört zu den grösseren plastisch-ästhetischen Eingriffen, die in der Regel unter Vollnarkose durchgeführt werden und einen Klinikaufenthalt erforderlich machen.

 

Als Belegarzt der Hirslanden Klinik St. Anna Luzern nutze ich jeweils die Infrastruktur dieser Klinik.